Gesundheit : Wissenschaftskolleg Berlin: Stephen Greenblatt im Führungsstab

U.S.

Stephen Greenblatt, der als Begründer des Neuen Historismus gilt und einer der herausragenden Literaturwissenschaftler der Gegenwart ist, wurde vom Wissenschaftskolleg Berlin für fünf Jahre als ständiges Mitglied (permanent Fellow) gewählt. Er wird einen Schwerpunkt zu dem Thema der kulturellen Mobilität aufbauen und ist damit für die Auswahl der einzuladenden Wissenschaftler und Künstler verantwortlich. Ziel dieses Schwerpunktes ist es, den Wanderungen von Konzepten zwischen verschiedenen Kulturen nachzugehen und dabei zu erforschen, wie sich die Konzepte verändern.

Außerdem hat das Wissenschaftskolleg den iranisch-deutschen Publizisten und Islamwissenschaftler Navid Kermani für drei Jahre an sich gebunden. Er wird die wissenschaftliche Verantwortung für den Arbeitskreis "Moderne und Islam" übernehmen, den das Wissenschaftskolleg seit Jahren betreut. Normalerweise werden Wissenschaftler nur für ein Jahr eingeladen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar