Gesundheit : WM-NACHRICHTEN

-

SAUDI-ARABIEN

Der Fünfte im Bunde:

Al-Jabers historisches Tor

Stürmer Sami Al-Jaber hat mit seinem Treffer beim 2:2 gegen Tunesien am Mittwoch WM-Geschichte geschrieben: Der 33-Jährige erzielte das Tor zum 2:1 zwölf Jahre nach seinem ersten Treffer bei einer Weltmeisterschaft. Das ist vor ihm bislang nur Uwe Seeler, Pele, Diego Maradona und Michael Laudrup gelungen. rtr

KROATIEN

Niko Kovac bricht Training

wegen Rippenverletzung ab

Niko Kovac, Kapitän des WM-Dritten von 1998, hat das Training am Donnerstag nach nur 15 Minuten abbrechen müssen. Der 34-Jährige hatte sich im Spiel gegen Brasilien am Dienstagabend (0:1) eine schmerzhafte Rippenverletzung zugezogen. dpa

TOGO

Pfister sieht sich verleumdet

und droht mit Klage

Otto Pfister setzt sich gegen die Alkohol-Vorwürfe des Generalsekretärs des togoischen Verbandes zur Wehr. „Ich werde wegen dieser Verleumdung gegen diesen Herrn vorgehen und die Sache vor die Fifa bringen“, sagte Pfister der Internetseite www.republicoftogo.com. dpa

USA

Wegen der Sicherheit nach

Ramstein statt ins Luxushotel

Für zweieinhalb Tage tauscht das Team seine Fünf-Sterne-Herberge in Hamburg mit der Atmosphäre einer Militärbasis. Die Mannschaft, die ihre nächste Partie am Samstag in Kaiserslautern gegen Italien bestreitet, schlägt ihr Quartier vorübergehend auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein auf. „Der Hauptgrund, warum wir dort sind, ist die Sicherheit“, sagte Trainer Bruce Arena. dpa

FIFA

Offizielle Entschuldigung

für Hymnen-Fehler

Der Weltverband Fifa hat sich bei der Republik Togo offiziell für das Abspielen einer falschen Nationalhymne vor dem Spiel gegen Südkorea entschuldigt. „Es war ein menschlicher Fehler“, erklärte Fifa-Mediendirektor Markus Siegler. Sollte Togo eine schriftliche Entschuldigung fordern, werde die Fifa diesem Wunsch nachkommen, ergänzte er. dpa

TSCHECHIEN

Trainer Brückner plant

wieder mit Lokvenc

Nach dem Ausfall von Jan Koller und Milan Baros plant Trainer Karel Brückner für die Partie am Samstag (18 Uhr) gegen Ghana wieder mit Vratislav Lokvenc.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben