Gesundheit : Wo Lehrern geholfen wird

-

In der Task Force Education on Antisemitism, die das American Jewish Commitee in Berlin organisiert, arbeiten seit zwei Jahren Forscher und Pädagogen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit aus dem ganzen Bundesgebiet zusammen, um Konzepte gegen Antisemitismus zu entwickeln und zu diskutieren. Kontakt: Barbara Schäuble und Hanne Thoma über taskforce@ajc.org

Die Jugendbegegnungsstätte Anne Frank (Frankfurt/M.) bietet Projekttage für Jugendliche und Fortbildungen für Lehrkräfte an. Kontakt: b.fechler@jbs anne-frank.de

Hilfreiche Materialien für Lehrkräfte und Jugendgruppenleiter hat das DGB-Bildungswerk Thüringen zusammengestellt – mit einem als richtungsweisend geltenden Kapitel zum Antisemitismus-Problem: Baustein zur nicht-rassistischen Bildungsarbeit, erweiterte Neuauflage 2004, 10 Euro zuzüglich Versand. Information und Bestellung: julika.buergin@dgb- bwt.de

Informationen im Internet:

www.antisemitismus.net www.klick-nach-rechts.de www.mut-gegen-rechte-gewalt.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben