Gesundheit : Wohltemperiertes Gehirn

-

Hirnforscher haben beobachtet, warum es „schmerzt“, wenn der Nachwuchs die falsche Note auf der Blockflöte erwischt. Das Hirn ist auf gewisse Abstände zwischen den einzelnen Noten getrimmt und reagiere empfindlich auf „Fehltritte“, berichten die Forscher im Fachblatt „Science“. Sie spielten acht Probanden eine Melodie vor, in der Disharmonien vorkamen und verfolgten die Hirnaktivität einem Kernspintomographen. Überrascht stellten sie dabei auch fest, dass sich die Reaktion des Hirns auf die gleiche Melodie von Sitzung zu Sitzung leicht unterschied. Dieser dynamische Prozess erklärt womöglich, warum ein und die selbe Melodie zu verschiedenen Zeiten andere Gefühle auslösen kann. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben