Gesundheit : Woran starb der Pharao Tutanchamun?

-

Der mit etwa 19 Jahren gestorbene Pharao Tutanchamun wurde nicht durch einen Schlag auf den Hinterkopf ermordet. Europäische und ägyptische Forscher widerlegten mit einer neuen Computertomographie eine weit verbreitete Annahme. Röntgenaufnahmen hatten vor Jahren einen losen Knochensplitter im hinteren Schädel gezeigt. Historiker streiten seit Jahren um die Todesursache des ägyptischen Königs. „Das Team bestätigte, dass Pharao Tutanchamun etwa im Alter von 19 Jahren gestorben ist“, heißt es in einer Mitteilung des ägyptischen Rates für Altertümer. Die neue Aufnahme habe keinen Hinweis auf eine Ermordung des Pharaos durch einen Schlag auf den Hinterkopf gebracht. Mit dem Verfahren lässt sich jedoch nicht ausschließen, dass Tutanchamun auf andere Weise ermordet wurde – vielleicht durch Gift oder Erwürgen. Auch eine natürliche Todesursache ist weiter möglich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben