Gesundheit : Zigaretten: Wie Tabakrauch die Eierstöcke schädigt

wez

Raucherinnen kommen früher in die Wechseljahre. Eine mögliche Ursache dafür ist der Tod von Eizellen durch Tabak. Wissenschaftler der Harvard Medical School berichten nun im Fachblatt "Nature Genetics", auf welche Weise Zigaretten die Eierstöcke schädigen.

Die im Zigarettenrauch enthaltenen polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe ("PAH") werden an Eizellen gebunden und lösen damit eine Signalkaskade aus, die schließlich zum "Selbstmord" der Eizelle durch einen genetischen Befehl führt.

Diesen Effekt stellten die Wissenschaftler sowohl an den Eierstöcken von Mäusen als auch an menschlichem Eierstocksgewebe fest, das den Mäusen unter die Haut eingepflanzt worden war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben