Welt : Getötet im Irak

-

Christian Liebig aus Deutschland ist nach Angaben von „Reporter ohne Grenzen“ einer von zehn Journalisten, die seit Beginn des IrakKriegs ums Leben kamen, zehn weitere wurden verletzt, zwei werden noch vermisst. Liebig starb am 7. April bei einem irakischen Raketenangriff. Spenden an die „Christian-Liebig-Stiftung e. V.“; Kontonummer 700 700 bei der Deutschen Bank in München (BLZ 700 700 24). Tsp

Weitere Informationen im Internet:

www.christian-liebig-stiftung.de ;

www.reporter-ohne-grenzen.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben