Gewalttat : Doppelmord in Duisburger Mehrfamilienhaus

Bei einem Doppelmord in einem Duisburger Mehrfamilienhaus sind eine 22 Jahre alte Frau und ihr fünf Monate alter Sohn in deren Wohnung erstochen worden.

Duisburg - Die beiden Opfer seien durch eine Vielzahl von offenbar durch ein Messer verursachten Stichen vor allem am Hals tödlich verletzt worden, sagte der Leiter der Mordkommission, Heinz Sprenger, am Donnerstag. Auf das Motiv oder zum Täter gebe es bislang keine Hinweise. Da jedoch nichts geraubt wurde und auch keine Hinweise auf eine Sexualstraftat vorlägen, ermittele man wegen eines Beziehungsdelikts, hieß es.

Die Tat hat sich vermutlich bereits am Sonntag oder Montag ereignet. Die beiden Leichen waren am Mittwochabend von der 14-jährigen Schwester der getöteten Frau entdeckt worden. Als das Mädchen, das einen Schlüssel zu der Wohnung hat, diese aufschloss, fand sie die beiden Leichen im Kinderzimmer. Da das Mädchen laut schrie, betraten zahlreiche Nachbarn des Mehrfamilienhauses den Tatort. Dadurch würden die Ermittlungen leider zusätzlich erschwert, erklärte Kriminalhauptkommissar Sprenger.

Laut Sprenger kannte das Mädchen nach derzeitigem Ermittlungsstand vermutlich den Täter und hatte ihn selbst in die Wohnung gelassen, da keine Einbruchsspuren an der Wohnungstür festzustellen waren. Den Angaben zufolge weist die Leiche der Frau zahlreiche Verletzungen auf, die vermutlich von der Abwehr des Messerangriffs herrühren.

Plakataktion zur Zeugensuche

Aus ermittlungstaktischen Gründen machten Polizei und Staatsanwaltschaft zu der möglichen Tatwaffe keine näheren Angaben. Im Zuge der Ermittlungen wurde auch der mutmaßliche Vater des getöteten Kindes vernommen. Gegen ihn hätten sich jedoch keine Verdachtsmomente ergeben. Deshalb sei er wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Mit einer Plakataktion sucht die Polizei nun Zeugen, die Aussagen zu dem Verbrechen machen können. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen, wurde eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben