Gießen : Rentner auf offener Straße erschossen

In Hessen ist ein 74-Jähriger auf offener Straße niedergeschossen und damit getötet worden. Der Schütze entkam per Fahrrad und ist trotz einer Großfahndung flüchtig.

GießenEin 74 Jahre alter Mann ist in Gießen auf offener Straße erschossen worden. Nach der Tat flüchtete der etwa 50 bis 65 Jahre alte Schütze mit dem Fahrrad. Eine Großfahndung nach dem Mann blieb bis zum späten Nachmittag erfolglos. Zu den Hintergründen der Tat hatte die Polizei nach eigenen Angaben noch keine Erkenntnisse.

Die Tat ereignete sich gegen 14:30 Uhr an einer belebten Ausfallstraße im Norden der Stadt. Für den niedergeschossenen 74-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der in Gießen wohnende Mann starb noch am Tatort.

Die Polizei suchte nach der Tat die umliegende Gegend ab und befragte Anwohner. Mit Lautsprecherdurchsagen baten die Ermittler um Zeugenhinweise. Auch Hubschrauber wurden auf der Suche nach dem Täter eingesetzt. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben