GIFTIGER RAUCH : GIFTIGER RAUCH

Beim Verbrennen von Holz und Torf entstehen giftige Gase wie Kohlendioxid (CO2) und Kohlenmonoxid (CO). Letzteres kann zum Erstickungstod führen. Das Kohlenmonoxid verhindert, dass die roten Blutkörperchen Sauerstoff transportieren. Stattdessen transportieren sie das Kohlenmonoxid, was sich statt des Sauerstoffs in den Zellen niederlässt. Kohlenmonoxid ist die Haupttodesursache bei Menschen, die bei Rauchvergiftungen sterben.

Die Rußpartikel sind eine zweite Gefahr. Sie sind aber nicht so tödlich wie Kohlenmonoxid. Sie können die Schleimhäute in der Lunge schädigen und das Gewebe krankhaft verändern. Oft heilt die Lunge aber wieder.

Ein Mundschutz oder eine Gesichtsmaske verhindert, dass Rußpartikel in die Lunge gelangen. Die Rauchgasgifte wie Kohlenmonoxid werden dadurch nicht ferngehalten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar