GLUCKSMANNS REAKTION : „Ich schäme mich für ihn“

Der französische Philosoph André Glucksmann hat die Verleihung der russischen Staatsbürgerschaft an seinen Landsmann Depardieu scharf verurteilt. „Ich schäme mich für ihn“, sagte Glucksmann dem Tagesspiegel. Seine Kritik richte sich erst in zweiter Linie darauf, dass Depardieu versuche, dem Fiskus zu entkommen. „Millionen Europäer denken ähnlich – auf ihrer jeweiligen finanziellen Stufe“, sagte Glucksmann. Vielmehr werfe er dem Filmstar vor, sowohl mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin als auch mit dem umstrittenen Machthaber der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien,

Ramsan Kadyrow, ein enges Verhältnis zu pflegen. Depardieu erhalte „Geld vom obersten Folterer Tschetscheniens, und jetzt bekommt er auch noch auf die außergewöhnliche Anweisung Putins hin einen Pass“, kritisierte der 75-jährige Philosoph. Angesichts der harten Urteile gegen die Punkband Pussy Riot und Russlands Unterstützung für das Regime des syrischen Machthabers Baschar al Assad sagte Glucksmann, er hoffe, „dass Gérard Depardieu die Gelegenheit ergreifen wird, um mit Putin zu brechen“. ame

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar