Welt : Glück gehabt, Ron Weasley

Harry Potters bester Freund Ron Weasley hätte die sieben Teile der Buch-Reihe beinahe nicht überlebt. Während er in den Abenteuern der Zauberschüler mehrmals knapp mit dem Leben davonkommt, war seine Schöpferin kurz davor, ihm ein Ende zu bereiten: Potter-Autorin Joanne K. Rowling gab nun zu, dass sie den Rotschopf beinahe hätte sterben lassen. Sie habe etwa in der Mitte der Arbeit an der Serie „ernsthaft“ überlegt, Ron umzubringen, sagt die Autorin in einem Interview mit Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe, das auf dem Internetportal Youtube zu sehen ist. „Komischerweise habe ich von Anfang an geplant, dass niemand von ihnen sterben würde“, sagt Rowling mit Blick auf die Hauptfiguren Harry, Ron und Hermine. Eines Tages aber sei sie so genervt gewesen, dass sie gedacht habe: „Vielleicht serviere ich einen von ihnen einfach ab.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben