Goldene Kamera : Starrummel in Berlin

Ein 90 Meter langer roter Teppich und viele Stars: In Berlin hat die Fernsehzeitschrift "Hörzu" zur 42. Verleihung ihrer Goldenen Kamera geladen. Einige Preisträger stehen bereits fest.

Berlin - Aus Hollywood hat sich Prominenz wie Nicolas Cage und Ex-James-Bond Pierce Brosnan angekündigt. Auf Ehrenpreise für ihr Lebenswerk dürfen sich die Schauspielerin Liselotte Pulver und der Sänger Lionel Richie freuen.

Die Sängerin Katie Melua, die Bands US5 und Rosenstolz sowie die Komikerin Cordula Stratmann stehen ebenfalls als Preisträger schon vor der abendlichen Preisverleihung fest. Mit Spannung werden die Entscheidungen über die besten Schauspieler erwartet: Nominiert sind Corinna Harfouch, Nadja Uhl und Andrea Sawatzki sowie Ulrich Mühe, Edgar Selge und Christian Berkel.

Richie: "Ich werde alt"

Bei der Show steht auch ein Auftritt der wiedervereinten Band No Angels auf dem Programm, die Lionel Richie die Trophäe überreichen will. Der 57-jährige Sänger ("Hello") war angesichts der Ehrung für sein Lebenswerk anfangs etwas skeptisch, wie er vor der Preisverleihung gut gelaunt verriet: "Mein erster Gedanke war: Jetzt ist es soweit. Ich werde alt."

Als Höhepunkt wird abschließend die Ehrung der 77 Jahre alten Lilo Pulver ("Ich denke oft an Piroschka", "Eins, zwei, drei") erwartet, die immer noch als großer Publikumsliebling gilt und schon Tage vor der Gala aus der Schweiz angereist war. Ein Wiedersehen der besonderen Art wollen die Darsteller und die Macher von Wolfgang Petersens Kinoklassiker "Das Boot" feiern, denen eine Goldene Kamera in der Kategorie "Film-Jubiläum" zuerkannt wird. Dazu haben sich elf Schauspieler angekündigt, darunter Jürgen Prochnow, Otto Sander und Martin Semmelrogge.

Dinnerparty im Axel-Springer-Haus

Die Moderation der ZDF-Livesendung übernimmt wie üblich Thomas Gottschalk. Moderatorin Nina Ruge, die sich am Samstag von der ZDF-Sendung "Leute heute" verabschiedet, soll nach der Gala in einer Spezialausgabe live auf Sendung von der Dinnerparty im Axel-Springer-Haus gehen, bei der der Spitzenkoch Dieter Müller für die prominenten Gäste auftischen will.

Bei der Goldenen Kamera werden die Publikumslieblinge aus Film, Fernsehen, Sport und Medien geehrt. In der Kategorie "Bester deutscher Fernsehfilm" treten der Sat.1-Vierteiler "Blackout - Die Erinnerung ist tödlich", der ZDF-Zweiteiler "Neger, Neger, Schornsteinfeger" und das viel diskutierte ARD-Integrationsdrama "Wut" an. Nicolas Cage ("Leaving Las Vegas"), dessen neuer Film "Ghostrider" im Februar in die Kinos kommt, erhält die Trophäe in der Kategorie "Film International", Ex-007 Pierce Brosnan wird als Umweltschützer geehrt. Simon Rattle, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, bekommt für seine Jugendarbeit einen Spezialpreis "Integration" zuerkannt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar