Golf von Oman : Tausende fliehen vor Zyklon "Gonu"

Der schwerste Sturm seit mindestens drei Jahrzehnten hat an den Küsten des Golfs von Oman mehrere tausend Menschen in die Flucht getrieben.

Zyklon Gonu
Zyklon GonuFoto: AFP

Muscat/TeheranDer Zyklon "Gonu" wütete am Mittwoch mit schweren Regenfällen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 176 Stundenkilometern über Oman. In der Hauptstadt Maskat wurde der Flugverkehr eingestellt, im ganzen Land sollten die Schulen bis Sonntag geschlossen bleiben. Nach Polizeiangaben wurden mindestens 18.000 Menschen vorsorglich evakuiert. Auch im Iran, wo der Sturm im Laufe des Tages erwartet wurde, wurden tausende Anwohner der südlichen Küstenregionen ins Landesinnere in Sicherheit gebracht. Die Behörden rechneten mit bis zu fünf Meter hohen Flutwellen.
  
   Nach Angaben von Meteorologen ist der Zyklon der heftigste Sturm in der Region seit 1977. Zeitweise erreichte "Gonu" den Angaben zufolge Rekord-Windgeschwindigkeiten von 260 Stundenkilometern. Der Schiffsverkehr in der Straße von Hormus, durch die ein Viertel der weltweiten Ölversorgung transportiert wird, war nach Behördenangaben zunächst nicht beeinträchtigt. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar