Google Glass : Ray Ban soll Google-Brille cool aussehen lassen

Google Glass soll von dem Hersteller der Brillen von Ray Ban gestaltet werden. Später sei auch die Zusammenarbeit mit anderen Designern geplant, heißt es.

Google Glass.
Google Glass.Foto: dpa

Google kündigte am Montag für das Design der Gestelle die Zusammenarbeit mit der italienischen Firma Luxottica aus Italien an, die Marken wie Ray-Ban oder Vogue Eyewear anbietet. Dies sei bisher „der größte Schritt in den sich erst entwickelnden Markt für Datenbrillen“, teilte Google mit. Die Kooperation mit weiteren Markenfirmen werde folgen.

Wann Google Glass auf den Markt kommt, bleibt noch geheim

Wann diese Brillen zu haben sein werden oder wie viel sie kosten sollen, teilte Google nicht mit. Die Google-Brillen namens Glass sind mit Kamera und Display ausgestattet und können von ihrem Träger per Sprachsteuerung bedient werden. So lassen sich etwa Straßenkarten, Wetterinformationen oder Videos in das Sichtfeld einblenden.

Google Glass soll auch als Sonnenbrille zu haben sein

Glass soll es auch für Menschen mit Sehschwäche und als Sonnenbrille geben. Google hat noch keinen Termin für die Markteinführung der Brillen genannt. Beobachter rechnen mit dem Verkaufsstart in diesem Jahr. Kosten soll die Datenbrille in der Basisversion 1500 Dollar (rund 1000 Euro).


Derzeit sind Testnutzer mit der Google-Brille unterwegs. Sie können auch schon Luxottica-Modelle tragen, wie der Internetkonzern mitteilte. Die Kooperation mit dem italienischen Unternehmen bleibt vorerst auf den US-Markt beschränkt. Hier werde das Filialnetz von Luxottica „sehr nützlich sein, wenn wir Glass in großem Maßstab anbieten werden“. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben