Gotthard-Tunnel : Vollsperrung nach tödlichem Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrunfall mit einem Toten ist der Schweizer Gotthard-Tunnel voll gesperrt worden. Den Polizeiangaben zufolge geriet ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen Lkw.

Genf - Der Autofahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Zwei weitere Lkw fuhren auf die Unfallfahrzeuge auf, dabei wurden zwei Lkw-Fahrer verletzt. Der 17 Kilometer lange Tunnel, eine der wichtigsten Verkehrsachsen zwischen Deutschland und Italien, sollte mindestens bis zum Abend gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde über den Gotthard-Pass umgeleitet. Dort war wegen Schneefalls jedoch Winterausrüstung notwendig. Der Schwerlastverkehr musste weiträumig über San Bernardino ausweichen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar