Griechenland : Zwei Gefängniswärter wegen Beihilfe zu Ausbruch verurteilt

Nach dem spektakulären Ausbruch eines landesweit bekannten Häftlings in Griechenland sind zwei Gefängniswärter wegen Beihilfe zu Haftstrafen verurteilt worden.

AthenDer Vorgesetzte der Gefängniswärter wurde in der Nacht auf Donnerstag nach Justizangaben zu drei Jahren Haft verurteilt. Ein weiterer Wärter der Haftanstalt muss für ein halbes Jahr ins Gefängnis. Die Anwälte der Verurteilten kritisierten das "ungewöhnlich" schnelle Verfahren und kündigten an, Einspruch gegen die Urteile einzulegen. Zwei weitere Gefängniswärter und der Pilot, der den Fluchthubschrauber gesteuert hatte, wurden freigesprochen.

Der bekannte Kriminelle Vassilis Paleokostas und sein albanischer Komplize Alket Rizai waren am Sonntag während eines Hofgangs mit Hilfe einer Strickleiter an Bord eines Hubschraubers geklettert und so aus dem Hochsicherheitsgefängnis von Korydallos bei Athen geflohen. Auf ganz ähnliche Weise war das Duo bereits drei Jahre zuvor aus der selben Haftanstalt ausgebrochen, später jedoch wieder gefasst worden. Die Suche nach den beiden Flüchtigen soll heute fortgesetzt werden. (Tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben