Großbritannien : Cannabis-Wald bei London entdeckt

Keine Weihnachtsbäume, sondern Cannabis-Pflanzen haben Beamte nach dem Hinweis eines anonymen Anrufers gefunden. Ein Anbaugebiet, groß wie ein Fußballfeld.

von
Eine Polizeibeamtin im "Cannabis-Wald" im Südwesten Londons.
Eine Polizeibeamtin im "Cannabis-Wald" im Südwesten Londons.Screenshot Twitter

Um zu der Plantage zu gelangen, mussten die Beamten 20 Minuten durch Ödland laufen. Dann erwuchs vor ihren Augen ein riesiges Feld mit Cannabis-Pflanzen. Groß wie ein Fußballfeld soll es sein, so Sarah Henderson von der Polizei in Kingston. Manche der Pflanzen wären ganze 1,5 Meter hoch. "Es sah aus wie ein kleiner Wald aus Weihnachtsbäumen und es gab sogar einen Pavillon." Doch es handelt sich nicht um Bäume, sondern um Cannabis-Pflanzen - mehr als 150 Stück, wie bbc.com berichtet.

"#TheseArentXmasTrees" twitterte die Polizei Kingston, die immer mehr Bilder über das soziale Netzwerk verbreitet, anscheinend immer noch baff über den enormen Fund. „Es hieß, da sind ein paar Cannabis-Pflanzen. Wir fanden einen Wald!“ steht unter dem Foto von riesigen Pflanzen.

Ein anonymer Anrufer hatte den Beamten den Tipp gegeben - der weite Weg raus aus London würde sich lohnen. Wer die Cannabis-Landschaft unterhält, ist laut der Polizei vom Bezirk Kingston upon Thames im Südwesten Londons nicht bekannt. Verhaftet wurde bisher niemand. Der Aufwand und die gärtnerischen Fähigkeiten werden ohne Lohn bleiben, denn die Anlage wird in Kürze dem Erdboden gleichgemacht werden.

Bevor die Pflanzen vernichtet werden, ist die Polizei gut beraten, die Gegend zu sichern. Zwar schrieben sie weder Fundort noch Koordinaten in die Tweets, trotzdem meldeten sich aufgeregte User zu Wort, sich zu dem "Cannabis-Wald" aufmachen zu wollen. "Wir treffen uns dort, bringt viele Snacks mit", schrieb ein Nutzer. Einige Anhaltspunkte: Die Plantage wurde auf verlassenem Privatland in der stark begrünten Straße Lower Marsh Lane, in der Nähe eines Colleges, mehrerer Studentenwohnheime, eines Fitnesscenters und des Bahnhofs Berrylands entdeckt.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben