Großbritannien : Fernsehsender zeigt Bilder von Dianas Unfall

Der britische Fernsehsender Channel 4 strahlt in zehn Tagen Bilder des Verkehrsunfalls aus, bei dem Prinzessin Diana vor knapp zehn Jahren ums Leben kam. Bereits jetzt gibt es empörte Reaktionen.

London - Der Sender Channel 4 werde Bilder zeigen, auf denen zu sehen sei, wie ein Arzt der schwer verletzten Prinzessin Sauerstoff zuführt, berichtete die britische Tageszeitung "The Observer". In der Sendung "Diana: Die Zeugen im Tunnel" sei auch zu sehen, wie ein Student, der zufällig am Unfallort war, Dianas schwer verletztem Leibwächter Trevor Rees-Jones zu helfen versuche. Außerdem gebe es Interviews mit Fotografen und Augenzeugen. Die Sendung wird laut "Observer" am Mittwoch nächster Woche ausgestrahlt.

Der frühere Privatsekretär der Prinzessin von Wales, Patrick Jephson, sagte der Zeitung, er sei "zutiefst schockiert" über die Sendung. "Ich weiß nicht, was sie damit erreichen wollen." Er sei sehr unglücklich darüber, dass der Sender es für nötig halte, "solche Einzelheiten zu zeigen". Auch Dianas Freund Anthony Holden, der eine Biographie über sie geschrieben hat, war empört: Es sei geschmacklos, die Bilder zu zeigen, sagte er der Zeitung. "Es wird ihre Söhne zweifellos stark erschüttern."

Prinzessin Diana war im August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen, ein Jahr nach ihrer Scheidung von Kronprinz Charles. Auch ihr damaliger Freund, der Milliardärssohn Dodi Fayed, starb bei dem Unfall. Dianas Söhne Harry und William waren seinerzeit zwölf beziehungsweise 15 Jahre alt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben