Großbritannien : Londoner U-Bahn entgleist

Bei der Entgleisung einer U-Bahn in London sind mindestens 37 Menschen verletzt worden, hunderte saßen zwei Stunden in dem Bahnschacht fest. Augenzeugen berichteten von Panik, weil die Passagiere an einen Terroranschlag dachten.

London U-Bahn
Evakuierung des Zuges unweit der Station Mile End im Osten Londons. Die betroffene U-Bahnlinie "Central Line" wurde gesperrt. -Foto: AFP

LondonBei der Entgleisung einer U-Bahn in London sind mindestens 37 Menschen verletzt worden, hunderte saßen zwei Stunden in dem Bahnschacht fest. Fünf Menschen wurden mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, die anderen noch am Ort behandelt. Augenzeugen berichteten von Panik, weil die Passagiere an einen Terroranschlag dachten. Anzeichen für einen Anschlag gebe es aber nicht, teilte die Polizei mit. Es werde geprüft, ob ein Hindernis die Entgleisung auslöste. Rund 700 Menschen mussten mitten im Berufsverkehr in dem Tunnel ausharren, nachdem sechs Waggons um etwa 9 Uhr aus den Gleisen gehoben wurden.

Etwa 80 Minuten nach dem Unglück begann die Evakuierung des Zuges unweit der Station Mile End im Osten Londons. Die betroffene U-Bahnlinie "Central Line" wurde gesperrt. Erst am Mittwoch war die Terrorwarnstufe in Großbritannien nach versuchten Anschlägen in London und Glasgow wieder gesenkt worden.

Zuletzt waren in London im Januar 2003 bei der Entgleisung einer U-Bahn 32 Menschen verletzt worden. Danach entgleisten mehrfach Züge, ohne dass jedoch Passagiere zu Schaden kamen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben