Großbritannien : Streit endet mit Schießerei

Bei einer Schießerei in der Nähe eines Bahnhofs der südostenglischen Stadt Letchworth sind zwei Männer schwer verletzt worden. Offenbar war ein Streit der Auslöser. Einem der Männer wurde ins Gesicht geschossen.

LondonDie Männer mussten ins Krankenhaus gebracht werden, schwebten aber nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei der Grafschaft Hertfordshire mit. Drei Männer seien wegen des Verdachts auf versuchten Mord festgenommen worden. "Es ist eine sehr ernste Situation, aber wir sind zuversichtlich, dass wir wissen, was und wer hinter dem Vorfall steckt", sagte Vize-Polizeichef Gary Kitching. Es handle sich um einen Einzelfall.

Die Polizei stellte Waffen am Tatort sicher. Die Straße unweit des Bahnhofs wurde abgesperrt. Der genaue Tatablauf war unklar; auch war der Polizei zunächst nicht bekannt, ob nur ein Mann oder mehrere Männer geschossen haben.

Augenzeugen berichteten, einem Mann sei bei der Auseinandersetzung drei Mal ins Gesicht geschossen worden. Ein Taxifahrer sagte, zwei Männer hätten sich gestritten: "Einer meinte, er werde den anderen erschießen, und der sagte: "nur zu". Dann schoss der drei Mal." Augenzeugin Ellen Rose sagte der BBC, die Schüsse seien nach dem Zusammenstoß zweier Autos abgegeben worden. (mit dpa)