Großbritannien : Universität Edinburgh entzieht Mugabe Ehrendoktorwürde

Die renommierte schottische Universität Edinburgh hat dem Staatschef Simbabwes, Robert Mugabe, die Ehrendoktorwürde entzogen.

London - Die renommierte schottische Universität Edinburgh hat dem Staatschef Simbabwes, Robert Mugabe, die Ehrendoktorwürde entzogen. Die Universität sei sich der aktuellen Entwicklungen in Simbabwe bewusst und habe die in der Geschichte der Hochschule einmalige Entscheidung getroffen, Mugabe den Ehrentitel abzuerkennen, sagte ein Sprecher der Hochschule am Mittwochabend. Die Doktorwürde ehrenhalber war Mugabe 1984 als Anerkennung seiner Bemühungen um bessere Bildung in Afrika verliehen worden. Allerdings hat Mugabe seither eher wegen des unerbittlichen Vorgehens gegen Oppositionelle und Menschenrechtsverletzungen in seinem Land von sich reden gemacht.
  
   Mugabe wird für den politischen und wirtschaftlichen Niedergang des südafrikanischen Landes verantwortlich gemacht. Derzeit hat Simbabwe eine Rekordinflationsrate von 3714 Prozent und eine Arbeitslosenquote von achtzig Prozent. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben