Welt : Grüne wollen Veggie-Tag in Kantinen Reizthema Ernährung

im Wahlkampf.

Liebt die Bio-Küche. Renate Künast, Fraktionschefin der Grünen. Foto: dpa
Liebt die Bio-Küche. Renate Künast, Fraktionschefin der Grünen.Foto: dpa

Berlin - Die Grünen machen sich für einen fleischlosen Tag pro Woche in Deutschlands Kantinen stark. So sei gut vorstellbar, dass es jeden Donnerstag nur vegetarische Gerichte gebe, sagte Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt am Montag in Berlin. Dies werde bereits in mehreren Städten wie Bremen und in Unternehmen so gehandhabt. Fraktionschefin Renate Künast sagte, als Erstes solle es um die öffentlichen Kantinen gehen. So eine Initiative werde gut ankommen: 60 Prozent der Deutschen seien zu weniger Fleischkonsum bereit. „Es wird ja niemandem etwas verboten.“ Bundesregierung und FDP warfen den Grünen Bevormundung der Bürger vor: „Menschen ständig Vorschriften zu machen, ist nicht mein Verständnis von Freiheit und Liberalität“, sagte FDP-Spitzenkandidat Brüderle. Göring-Eckardt sagte, weniger Fleisch zu essen sei gut für die Gesundheit, den Tier- und den Klimaschutz. Zwang hin zum vegetarisch essen solle es aber keineswegs geben. Früher habe es in vielen Familien freitags kein Fleisch gegeben; ein Veggie-Tag sei eine moderne Form dieser Tradition. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben