Welt : GUARKERNMEHL

Guarkernmehl wird in der Lebensmittelindustrie unter der Bezeichnung E 412 als Füllstoff und Verdickungsmittel eingesetzt. Selbst für Säuglingsnahrung und Bioprodukte ist der unverdauliche Ballaststoff zugelassen. Das Mehl wird aus den Samen der Guarbohnen hergestellt, die in Indien, Pakistan und in Texas angebaut werden.

Die Guarbohne (Camopsis tetragonolobus) gehört zur Familie der Hülsenfrüchte. Sie wird bis zu zwei Meter hoch. Das Mehl kann große Mengen Wasser binden und auch dünne Flüssigkeiten sahnig und reichhaltig erscheinen lassen. Dieser Effekt wird häufig bei kalorienreduzierten Lebensmitteln genutzt. Im Speiseeis verbessert das Mehl die Schmelzeigenschaften. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben