Welt : Gute Weihnachtslaune hält lange – schlechte auch

-

(dpa). Ein als fantastisch empfundenes Weihnachtsfest kann prägend für alle weiteren sein. Wer aber umgekehrt über die Festtage zum Griesgram wird, bringt sich damit wahrscheinlich auch um viele künftige Weihnachtsfreuden. Nach psychologischen und neurologischen Studien beeinflusst die Gefühlslage die Erinnerungsfähigkeit an Vergangenes. Zudem werden bei künftigen Ereignissen die Emotionen automatisch zusammen mit den Erinnerungen aus dem „OberstübchenRegal“ herausgezogen. Über die Studien berichtet das britische Magazin „New Scientist“ (Nr. 2426, S. 62). Klaus Fiedler, Psychologe an der Universität Heidelberg, bestätigt: „Die Gefühlslage ist ein innerer Zustand, der alle externen Informationen filtert.“ Selbst die Art und Weise in der das Gehirn lerne, sei je nach Stimmungslage unterschiedlich – und zwar lerne es umso effektiver, je besser die Laune sei. Das stellten auch Susanne Erk und Henrik Walter von der Universität Ulm fest. Wer sich also einmal zu richtig guter Festlaune hinreißen lässt, hat Chancen, damit die vorherigen negativen Erinnerungen zu überschreiben.

NACHRICHTEN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben