Halberstadt : Neue Verdächtige zu Überfall auf Schauspieler

Für den brutalen Überfall auf Theaterschauspieler in Halberstadt vor gut einem Jahr wurde ein Angeklagter zu einer Haftstrafe verurteilt, zwei wurden freigesprochen. Nun gibt es möglicherweise weitere Verdächtige.

HalberstadtNach dem Ende des Prozesses um den brutalen Überfall auf Theaterschauspieler in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) werden möglicherweise weitere Verdächtige angeklagt. Bis Mitte Juli solle entschieden werden, ob sich vier weitere Männer aus dem rechten Spektrum vor Gericht verantworten müssen, sagte der Halberstädter Oberstaatsanwalt Helmut Windweh. Geklärt werden müsse, ob es einen hinreichenden Verdacht für eine Beteiligung der Männer an der Tat vom 9. Juni 2007 gebe.

Der Überfall auf die Schauspieler wird ohnehin noch einmal ein Gericht beschäftigen. Am Landgericht Magdeburg kommt es zu einem Berufungsprozess, nachdem das Amtsgericht Halberstadt in einem ersten Verfahren einen Angeklagten zu zwei Jahren Haft verurteilt und drei weitere Männer mangels Beweisen freigesprochen hatte. Gegen die Urteile hatten Staatsanwaltschaft, Verteidiger und Nebenklage Rechtsmittel eingelegt.

Bei dem Überfall vor gut einem Jahr waren mehrere Schauspieler des Nordharzer Städtebundtheaters verletzt worden. Eine Beteiligung an der Tat konnte aber nur dem verurteilten 23-Jährigen nachgewiesen werden. Für das vermutete rechtsextremistische Motiv der Tat hatte es nach Einschätzung des Amtsgerichts keinen Beweis gegeben. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar