Halbmarathon : Kurt Krömer über seinen Lauf mit Calmund

Der Berliner Komiker Kurt Krömer erzählt, wie es war, mit Reiner Calmund beim Nordic-Walking-Halbmarathon im Ruhrgebiet mitzulaufen. Krömer hat mit dem Lauf ein Versprechen eingelöst, das er Reiner Calmund in seiner Fernsehshow geben musste.

Simone Sohl
277034_0_a339bf01.jpg
Krömer und Calmund.Foto: ddp

„Es war ein Riesenspaß“, sagte Krömer dem Tagesspiegel. Krömer hat mit dem Lauf ein Versprechen eingelöst, das er Calmund in seiner Fernsehshow geben musste.

Der ehemalige Fußballmanager, der die Lust am Walking entdeckt hat, hatte den Entertainer in der Sendung zu dem Lauf geradezu genötigt. Im Gespräch sagte Krömer jetzt: „Das war wie ein Gang zum Zigarettenautomaten, wenn auch zu einem weit entfernten.“ Krömer ließ sich bei der Aktion auch filmen. „Die besten Szenen werden wir, aktuell wie immer, im Herbst 2010 zeigen“, sagte der Komiker.

Die Folgen von „Krömer, die internationale Show“, die 2009 noch ausgestrahlt werden, sind bereits alle abgedreht. Die rot-weißen Laufschuhe, die Reiner Calmund seinem Gastgeber geschenkt hatte, mussten jedoch zu Hause bleiben. „Ich wollte keine Schleichwerbungs-Vorwürfe provozieren“, sagte Krömer. Die sportliche Betätigung hat ihm so gut gefallen, dass er nun vorhat, nächstes Jahr am Berliner Marathon teilzunehmen – „aber dann in meinem eigenen Tempo“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar