Halle : Mund-zu-Maul-Beatmung rettet Tigerbaby

Das Raubkätzchen hatte sich an einem Fleischbrocken verschluckt und war bewusstlos geworden. Die Rettung durch eine Medizinstudentin kam in letzter Minute.

Tigerbaby
Tigerbaby Johann hatte einen Schutzengel. -Foto: dpa

HalleDie 24-jährige Frau, die mit ihrem einjährigen Sohn im Zoo unterwegs war, zog den Fleischbrocken aus dem Schlund und belebte den kleinen Tiger per Herzdruckmassage und Mund-zu-Maul-Beatmung. Sie ließ sich vom Pfleger ins Gehege des Raubtierhauses holen, der zuvor die Tiger-Mutter weggesperrt hatte.

Der kleine Malaysische Tiger hatte wahrscheinlich aus Gier einen zu großen Bissen heruntergeschluckt, sagte die reaktionsschnelle Studentin Janine Bauer dem MDR-Fernsehmagazin "Sachsen-Anhalt heute". "Er hat dann angefangen zu zittern, ist umgefallen, hat noch ein bisschen weitergezittert und dann war's vorbei, dann war sozusagen keine Bewegung mehr erkennbar." Tierpfleger Thorsten Westphal berichtete, wie es dann an der Tür des Geheges klopfte: "Da war diese nette Dame, die ich als Engel der Nacht bezeichne und fragte, ob sie helfen kann, sie versteht was von Medizin."

"Nach drei bis fünf Minuten war der Tiger Gott sei Dank wieder da", sagte die angehende Ärztin. Der Tierpfleger hatte die Raubkatze festgehalten. Er wäre der jungen Frau danach am liebsten um den Hals gefallen.

Medien aus aller Welt stürzen sich auf die Geschichte

Die Aktion ereignete sich bereits im Dezember. Der Zoo hatte sich zwar Namen und Adresse der jungen Frau notiert, die Öffentlichkeit aber nicht über die spektakuläre Tiger-Rettung informiert. Erst im Januar erfuhr der MDR durch einen Zufall davon und überredete die Studentin zu einem Interview. Daraufhin erhielt der MDR Anfragen von Medien aus aller Welt, darunter auch vom "Daily Mirror" und einem spanischen Radiosender.

"Von den vielen Journalistenanfragen ist sie völlig überrascht, sie fühlt sich selbst nicht als Star", sagte ein MDR-Redakteur. Die Studentin will trotz des Erfolgserlebnisses künftig als "normale" Ärztin arbeiten und nicht als Tiermedizinerin. Der Zoo bedankte sich bei der Besucherin, indem er den Tiger auf den Namen ihres Sohnes taufte: Johann. Das Raubtier war zusammen mit seinen Geschwistern Sirius und Tarek im Oktober zur Welt gekommen. Der Bergzoo Halle ist nach eigenen Angaben zufolge der einzige Zoo in Europa, der Malaysische Tiger züchtet. (mpr/smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar