Hamburg : Acht Meter langer toter Wal in Elbe entdeckt

In der Elbe ist bei Hamburg-Waltershof ein acht Meter langer toter Pottwal entdeckt worden. Das Säugetier wurde vermutlich von einem Containerschiff gerammt.

Toter Wal
Der Kadaver des verendeten Wals treibt in einem Hafenbecken bei Hamburg-Waltershof. -Foto: ddp

HamburgIn der Elbe ist bei Hamburg-Waltershof ein acht Meter langer toter Pottwal entdeckt worden. Nach Angaben des Polizeisprechers kam das Tier wahrscheinlich mit einem großen Containerschiff in den Hafen. Das Schiff habe den Wal "offenbar mit der Nase gerammt und ihn aufgeladen". "Die Farbanhaftungen, wie bei großen Schiffen üblich, haben wir auch an dem Säugetier gefunden", sagte der Sprecher. Das Tier sei wahrscheinlich schon länger tot.

Das Veterinäramt Hamburg-Mitte beauftragte ein Unternehmen mit der Vernichtung des Kadavers. Weitere Untersuchungen an dem Tier sollten nicht mehr vorgenommen werden. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben