Hamburg : Angriff mit Deko-Schwert

Mit einem Schwert hat sich ein 37-Jähriger in Hamburg gegen eine Fahrkartenkontrolle in der U-Bahn und später gegen seine Festnahme zur Wehr gesetzt.

Hamburg - Der alkoholisierte und offenbar verwirrte Mann konnte am Donnerstagabend erst nach einer Verfolgungsjagd auf einem Hotelparkplatz im Stadtteil Hamm überwältigt werden, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der Italiener, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, wurde von einer Amtsärztin in die Psychiatrie eingewiesen.

Die Waffe stellte sich als etwa 90 Zentimeter langes, ungeschliffenes, massives Deko-Schwert heraus. Die Hintergründe der Attacke sind bislang unbekannt, der Festgenommene schweigt seither. Nach Auskunft einer Familienangehörigen in Italien leidet der 37-Jährige an einer psychischen Erkrankung. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar