Hamburg : Anklage gegen mutmaßlichen Messerstecher erhoben

Knapp drei Monate nach der tödlichen Messerattacke auf einen 19-Jährigen in einem Hamburger S-Bahnhof hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Tatverdächtigen erhoben.

Der 16-jährige Beschuldigte müsse sich vor der Jugendkammer des Landgerichts Hamburg wegen Totschlags verantworten, sagte am Freitag ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Das Verfahren soll noch in diesem Jahr beginnen.

Dem 16-Jährigen wird vorgeworfen, am 14. Mai im S-Bahnhof Jungfernstieg bei einer Auseinandersetzung dem 19-Jährigen mit einem Messer einen tödlichen Stich in den Oberkörper versetzt zu haben. Das Opfer hatte zuvor gemeinsam mit einem 17 Jahre alten Freund auf einer Bank gewartet. Dort kam es zu einem Streit mit einer vorbeikommenden fünfköpfigen Gruppe Jugendlicher. Der Beschuldigte und seine vier Begleiter, die sich wegen gefährlicher Körperverletzung ebenfalls vor dem Landgericht verantworten müssen, sollen den Streit provoziert haben. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar