Hamburg : Jugendliche töten Mann

Erneut ist ein Fall von Jugendgewalt bekannt geworden: Zwei Jugendliche haben einen unschuldigen Passanten zu Tode getreten. Der Fall ereignete sich bereits vor drei Monaten in Hamburg.

HamburgNach einer tödlichen Attacke auf einen 44-jährigen Mann in Hamburg sind zwei Jugendliche festgenommen worden. Die 16 und und 17 Jahre alten Tatverdächtigen sollen den Mann bereits Mitte Juni in einem Fußgängertunnel nahe des Bahnhofs von Hamburg-Harburg niedergeschlagen und getreten haben, wie die Polizei Hamburg am Mittwoch mitteilte. Das Opfer erlag demnach drei Wochen später seinen schweren Kopfverletzungen. Gegen die beiden Jugendlichen wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Die beiden jungen Männer, die sich zu den Vorwürfen nicht äußerten, sitzen in Untersuchungshaft.

Die Täter hatten den 44-Jährigen laut Polizei am Abend des 12. Juni zunächst nach Geld gefragt. Als er sich weigerte, wurde er mit einem Faustschlag ins Gesicht zu Boden geschlagen. Die jugendlichen Täter traten dann auf den Mann ein, vor allem gegen seinen Kopf. Schließlich flüchteten sie unerkannt. Der angetrunkene Begleiter des Opfers alarmierte die Rettungskräfte. Im Krankenhaus wurde der Mann mehrfach operiert, erlag aber Anfang Juli schließlich seinen Verletzungen.

Auf die Spur der beiden jungen Männer kamen die Ermittler durch die Videoaufzeichnungen am nahelegenen Harburger Bahnhof. Durch Zeugenvernehmungen konnten die mutmaßlichen Täter dann identifiziert werden. Ein dringender Tatverdacht gegen einen 16 Jahre alten dritten mutmaßlichen Tatbeteiligten konnte laut Polizei nicht erhärtet werden. (ck/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben