Hamburg : Mann bei Auseinandersetzung auf St. Pauli erstochen

Im Hamburger Stadtteil St.Pauli ist bei einem Streit ein 26-Jähriger ums Leben gekommen. Sein älterer Bruder wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus notoperiert werden. Eine Blutspur soll nun zum Täter führen.

HamburgBei einem Streit im Hamburger Stadtteil St. Pauli ist in der Nacht zum Samstag ein 26-Jähriger ums Leben gekommen. Sein 27 Jahre alter Bruder wurde schwer verletzt, wie die Polizei in Hamburg mitteilte. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur. Eine Sofortfahndung blieb erfolglos. Den Beamten gelang es jedoch, eine Blutspur zu sichern, die mit größter Wahrscheinlichkeit dem etwa 20 Jahre alten Tatverdächtigen zuzuordnen ist.

Der Täter war aus unbekanntem Grund auf einer Straße im Vergnügungsviertel der Hansestadt mit dem 27-Jährigen in Streit geraten. Dabei zückte der Mann ein Messer und verletzte den 26-Jährigen tödlich mit einem Stich in den Oberkörper, als dieser einschreiten wollte. Nach Polizeiangaben ist nicht ausgeschlossen, dass der Mann aus Notwehr handelte. Der 27-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Gesicht. Ein Teil der Nase wurde abgetrennt. Er wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Sein Bruder starb noch auf dem Weg ins Krankenhaus. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben