Hamburg : Mann stirbt bei Sprengstoffexplosion im eigenen Keller

Bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus in Hamburg-Poppenbüttel ist ein 66-Jähriger ums Leben gekommen. Er hatte offenbar mit Munition aus dem Zweiten Weltkrieg und mit Sprengstoff hantiert.

HamburgAus bisher unbekannter Ursache kam es im Keller am Sonntagabend zur Explosion. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen am Oberkörper. Er schleppte sich zum Telefon und rief die Feuerwehr. Während des Telefonates brach er zusammen, so dass die Adresse über eine Rückverfolgung der Nummer ermittelt werden musste. Als die Feuerwehr eintraf, lag der Mann bereits tot in seiner Küche. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar