Hamburg : Spaziergängerin entdeckt Koffer mit Leichenteilen

Grausiger Fund in Hamburg: Eine Spaziergängering hat in einer Grünanlage einen Koffer gefunden, in dem sich ein Torso mit Kopf befand.

Hamburg - Die Frau machte den Fund am Montag, als sie ihren Hund in einer Grünanlage im Stadtteil Altona ausführte, teilte ein Polizeisprecher mit. Das Tier habe plötzlich angeschlagen und die Frau auf den Koffer aufmerksam gemacht. Als sie starken Verwesungsgeruch wahrnahm, alarmierte sie die Polizei.

In dem Koffer befand sich nach Angaben eines Polizeisprechers ein Torso mit Kopf. Daraufhin wurde die Mordkommission eingeschaltet, die die weiteren Ermittlungen übernahm. Der Koffer wurde samt Inhalt zur Obduktion in die Rechtsmedizin gebracht. Die Experten prüfen unter anderem, ob der Fund mit dem Fall einer zerstückelten Leiche im Hamburger Stadtteil Lohbrügge im Zusammenhang steht.

Dort hatte die Polizei Ende November 2005 im Naturschutzgebiet Boberger Dünen während einer Suchaktion in einem anderen Fall mehrere Plastiktüten mit bereits stark verwesten Leichenteilen entdeckt. Anhand von DNA-Untersuchungen konnten Experten dann im Mai nachweisen, dass es sich dabei um Körperteile eines 30 Jahre alten Weißrussen handelte. Die Hintergründe sind bis heute unklar. Noch immer wurden nicht alle Leichenteile gefunden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar