Hamburg : Zahlreiche Verletzte bei Krawallen im Schanzenviertel

Nach einem Straßenfest im Hamburger Schanzenviertel ist es in der Nacht zum Sonntag zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nach Polizeiangaben wurden 15 Menschen verletzt.

Schanze
Krawalle in Hamburg. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. -Foto: ddp

HamburgDas nicht angemeldete Fest, an dem sich nach Polizeiangaben 8000 Menschen beteiligten, verlief bis in die Abendstunden friedlich. Gegen 21 Uhr errichteten Anhänger linker Gruppen dann Straßensperren, die Hindernisse wurden zum Teil angezündet. Auch Müllcontainer brannten. Die Polizei, die mit 700 Einsatzkräften anrückte, wurde mit Flaschen und anderen Gegenständen beworfen.

Die Polizei setzte Wasserwerfer und Schlagstöcke ein und räumte die betroffenen Straßen. Insgesamt wurden bei dem Einsatz nach Polizeiangaben 15 Menschen verletzt, darunter acht Polizeibeamte. 38 Randalierer wurden vorläufig festgenommen; zehn wurden in Gewahrsam genommen. Zu dem Straßenfest waren wie in den Vorjahren zahlreiche Flohmarktstände und Musikbühnen aufgebaut worden. Das Schanzenviertel ist als Szenetreff beliebt. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar