Welt : Hannahs Mörder muss lebenslang ins Gefängnis

Bonn - Gut drei Monate nach dem Mord an der 14-jährigen Hannah aus Königswinter hat das Bonner Landgericht die Höchststrafe gegen den geständigen Angeklagten verhängt. Die Richter verurteilten den 25-jährigen Zdenek H. am Donnerstag zu lebenslanger Haft. Zugleich stellten sie die besondere Schwere seiner Schuld fest, was seine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ausschließt. H. habe die Schülerin vergewaltigt und anschließend durch 16 Stich- und Schnittverletzungen „mit ungeheurer Brutalität“ getötet, sagte Richter Udo Buhrens. Als Motiv nahm das Gericht an, dass der homosexuelle H. einmal Sex mit einer Frau haben wollte. Mit seinem Urteil folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Auch die Verteidigung hatte zwar auf lebenslänglich plädiert, jedoch eine besondere Schwere der Schuld zurückgewiesen. Sie will deswegen jetzt Revision einlegen. Auf die Spur des Angeklagten waren die Ermittler durch eine Speichelprobe gekommen, die H. bei den Ermittlungen nach dem Mord auf Ersuchen der Polizei freiwillig abgegeben hatte. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben