Hannover : Großbrand bei Varta

Beim Batteriehersteller Varta in Hannover ist es am Abend zu einem Großbrand gekommen. Ursache für das Feuer waren offenbar explodierende Autobatterien.

Hannover - Nach Angaben der Feuerwehr haben explodierende Autobatterien den Brand in der knapp 100 mal 40 Meter großen Halle im Stadtteil Marienwerder verursacht. Zur Brandbekämpfung waren zeitweilig bis zu 200 Feuerwehrleute mit rund 20 Fahrzeugen im Einsatz. Das Feuer konnte in der Nacht unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist laut Feuerwehr bislang noch nicht geklärt. Das Feuer entstand vermutlich beim elektrischen Laden der Batterien an einem Fertigungsband. Die Flammen hätten rasch über die Lüftungsanlage auf das Dach des Gebäudes übergegriffen. Die zehn Arbeiter der Spätschicht konnten sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Bei dem Großfeuer sind laut Feuerwehr keine giftigen Dämpfe gemessen worden. Vorsorglich waren die Einwohner der benachbarten Stadtteile Berenbostel und Garbsen über den Rundfunk aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Schadenshöhe wird auf einen einstelligen Millionenbetrag geschätzt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar