Harry Potter : Filmstart verschoben

Wer sich auf den Zauberlehrling gefreut hat, muss leider geduldig sein. Die Produktionsfirma Warner Brothers gab die Verschiebung des Kinostarts der sechsten Folge bekannt. Der Streik der Drehbuchautoren hatte für Verzögerungen gesorgt.

Harry Potter
Potter lässt auf sich warten. -Foto: dpa

Los AngelesDie Verfilmung von "Harry Potter und der Halbblutprinz" lässt auf sich warten. Jetzt hat die Produktionsfirma Warner Brothers den Fillmstart für um acht Monate verschoben. Die sechste Folge der Potter-Saga soll nun erst am 17. Juli 2009 in den US-Kinos anlaufen, berichtete der Internetdienst "E!Online".

Warner-Chef Alan Horn begründete den Schritt mit den besseren Erfolgsaussichten für den Streifen während der Sommerzeit.  "Wir haben uns darauf geeinigt, dass die Verschiebung des 'Halbblutprinzen' auf Juli die beste Strategie ist", sagte Horn. Damit könne das Studio im Sommer einen großen Blockbuster landen. Außerdem habe der Streik der Drehbuchautoren für Verzögerungen gesorgt. Dieser legte am Anfang des Jahres die Filmproduktion in Hollywood  lahm.

Der Abschluss "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der 2010 und 2011 als Zweiteiler in die Kinos kommen soll, ist von der Verschiebung laut Warner Bros. nicht betroffen. Die Verfilmungen der Harry-Potter-Bände von Joanne K. Rowling haben weltweit bisher knapp 4,5 Milliarden Euro eingespielt. (ml/mr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar