Harry Potter : Radcliffe von Stalker bedroht

Daniel Radcliffe arbeitet derzeit in einem kleinen Ort südlich von London. Der Darsteller des Zauberlehrlings Harry Potter ist ständig auf der Flucht vor Belästigungen. Nun droht ein hysterischer Fan, ihn umzubringen. Seitdem beschützen ihn ehemalige Elitesoldaten ihrer königlichen Majestät.

Radcliffe Foto: AFP
Daniel Radcliffe muss um sein Leben fürchten. -Foto: AFP

LondonDas Leben des Schauspielers Daniel Radcliffe (18) ist in Gefahr. Deshalb ordnen die Filmproduzenten von Warner Bros den Sonderschutz für den Mädchenschwarm an: Ein Stalker droht, Radcliffe bei einer günstigen Gelegenheit umzubringen. Das berichtet die Boulevardzeitung "The Sun".

Bereits am Samstag störten zwei nackte Flitzer die Dreharbeiten. Die beiden Männer sprangen den Angaben zufolge beim Dreh einer Wald-Szene aus dem Unterholz. Radcliffe und seine Kollegin Helena Bonham-Carter (41) zogen sich daraufhin in ihre Wohnwagen zurück. Wenig später störten die beiden Flitzer den Dreh mit Affengeräuschen. Das Team um Radcliffe verfilmt derzeit das vorletzte Buch "Harry Potter und der Halbblutprinz" von Jane K. Rowling. Die Szene des sechsten Films wird in der kleinen Stadt Farnham in der Grafschaft Surrey südlich von London gedreht. Auf dem Weg zwischen den einzelnen Drehorten wechselte der Schauspieler aus Sicherheitsgründen dreimal das Auto.

Radcliffe wird königlich bewacht

Die Schutzmaßnahmen ähneln die der Prinzen William und Harry der königlichen Familie. Radcliffes langjähriger Fahrer wurde ausgewechselt. Ein zusätzliches Fahrzeug soll mögliche Verfolger abdrängen und dient dem Schauspieler in Notfällen als Fluchtauto. Die vier Bodyguards, die ihn nun ständig begleiten, sind Ex-Soldaten der britischen Militär-Eliteeinheit SAS. Zusätzlich wird der Set mit 65 Wachleuten gesichert.

Schauspielerkollegin Emma Watson (17) wurde bereits vor einem Jahr mit einem Bodyguard versorgt. Damals wartete ein Stalker am Eingang ihrer Schule und belästigte sie. Radcliffe wurde bereits vor vier Jahren Opfer eines besonders aufdringlichen Fans. Damals belästigt ihn eine nackte Frau , die nur ein Handtuch mit einem Foto des Zauberlehrlings trug - Aufschrift: "Nichts kommt zwischen mich und Harry Potter". (ml/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben