Harry Potter : Rowling beendete letzten Band in Luxushotel

Das Schicksal des Zauberlehrlings Harry Potter ist angeblich schon seit drei Wochen besiegelt. Die Autorin soll mit einer abschließenden Widmung auf eine Büste in ihrem Hotelzimmer den Band abgeschlossen haben.

London - Laut der Tageszeitung "The Sun" hat die Autorin J.K. Rowling im Balmoral Hotel in Edinburgh auf der Rückseite einer Marmorbüste eine ganz besondere Widmung hinterlassen. Die mit schwarzem Filzstift geschriebene Notiz laute "JK Rowling hat in diesem Raum (652) Harry Potter and the Deathly Hallows am 11. Januar 2007 beendet", berichtete "The Sun" im Internet. Seit die Autorin angekündigt hatte, dass zwei Hauptfiguren der Reihe im siebten und letzten Band den Tod finden werden, wird unter Fans über ein mögliches Ableben Harry Potters spekuliert.

Ein Sprecher der Autorin hatte dem Blatt bestätigt, dass Rowling in dem Luxushotel an "Harry Potter and the Deathly Hallows", was auf Deutsch etwa "Harry Potter und die todbringenden Heiligen" heißt, gearbeitet hatte. Das erste Abenteuer des bebrillten Zauberers hatte Rowling noch als arbeitslose, alleinerziehende Mutter in einem Café geschrieben, weil es ihr zu Hause zu eng war. Dank des weltweiten Erfolgs der Reihe ist die 41-Jährige mittlerweile zur reichsten Britin mit einem Vermögen von umgerechnet mehr als 780 Millionen Euro avanciert.

Der neue Potter wird am 21. Juli auf Englisch erscheinen. 40.000 Fans haben das Buch beim Internethändler Amazon.de bereits bestellt. Damit liegt der Band bereits vor seinem Erscheinen an der Spitze der Verkaufscharts. (tso/ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben