• Hat der Heckenschütze wieder gemordet? Achter Toter in Washington Zeuge sah verdächtigen Wagen

Welt : Hat der Heckenschütze wieder gemordet? Achter Toter in Washington Zeuge sah verdächtigen Wagen

$AUTHOR

Washington (dpa). Bei einem neuen Anschlag ganz nach dem Muster des mysteriösen Heckenschützen von Washington ist ein Mann an einer Tankstelle erschossen worden. Der Mord wurde direkt unter den Augen eines Polizisten begangen. Die Polizei geht davon aus, dass der Anschlag an der Tankstelle 60 Kilometer südlich von Washington ebenfalls von dem geheimnisvollen Heckenschützen begangen worden ist. Es wäre der achte Tote binnen neun Tagen.

Der Beamte, der gerade einen Verkehrsunfall aufnahm, hörte einen Schuss, berichtete ein Polizeisprecher. Er rannte über die Straße zu der Tankstelle, an der ein Mann getroffen worden war. Dieser erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Wenige Minuten nach dem Anschlag riegelten 30 Polizeiwagen die Exxon-Tankstelle nahe Fredericksburg ab. Die örtliche Polizei, FBI-Beamte und Ballistikexperten waren sofort vor Ort. Nachdem ein Zeuge berichtet hatte, er habe einen weißen Kleinbus vom Typ „Chevrolet Astro Van“ davonrasen sehen, sperrte die Polizei an mehreren Stellen die Schnellstraße I 95 ab. In Livebildern im Fernsehen waren Polizisten zu sehen, die im dichten Regen auf der Schnellstraße standen und den Verkehr kontrollierten. Immer wieder stoppten sie weiße Kleintransporter. Der jüngste Tatort liegt nur wenige Kilometer südlich der Sunoco-Tankstelle bei Manassas, wo am Mittwoch ein Mann erschossen worden war. Drei Menschen wurden von dem Heckenschützen an Tankstellen getötet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar