Welt : Hautpflege: Rezepte: Schönheit selbst gerührt

Aus:

Zu den umstrittenen Ingredienzien industriell hergestellter Kosmetik gehören die Konservierungsstoffe. Denn die Bakterien abtötenden Zusätze schaden auch der Hautflora. Wer sich seine Kosmetik selber anrührt, kann ganz auf Konservierungsstoffe verzichten, oder sie sehr behutsam einsetzten. Wichtig ist, dass man so eine Frischcreme kühl nicht länger als eine Woche lagert. Größere Mengen friert man am besten portionsweise ein.

Aprikosen-Nährcreme gegen Falten

Man benötigt: 1 EL Lanolin, 1 EL Olivenöl, 1EL Weizenkeimöl, 1EL Mandelöl

2 EL Aprikosenöl, 1 EL Sesamöl

und 4 EL Zitronensaft.

Lanolin und die Öle im Wasserbad erwärmen. Ist die Mischung zähflüssig geworden, kommt der Zitronensaft hinzu. Bis zum völligen Erkalten kräftig rühren. Die Nährcreme in ein verschließbares Gefäß abfüllen. Regelmäßig, am besten abends nach einer gründlichen Gesichtsreinigung großzügig auftragen.

Aus: "Aktiv gegen Falten" von Dr. med. F. Vennemann/ Annette Jordan, Humboldt-Taschenbuchverlag Jacobi KG, München

Straffungmaske mit Honiggelee

Man benötigt: 3,5 Gramm Gelatinepulver, 30 ml Rosenwasser, 10 Gramm Bienenhonig, 20 ml Aqua dest.

Zubereitung: Gelatine in 10 ml Rosenwasser quellen lassen und anschließend mit dem restlichen Rosenwasser im Wasserbad verflüssigen. In einem zweiten Wasserbad Bienenhonig mit destilliertem Wasser erhitzen. Anschließend beide Mischungen miteinander verrühren. Sobald die Maske zu gelieren beginnt, mit einem flachen Pinsel auf Hals und Gesicht auftragen. Nach 30 Minuten mit heißem Wasser abnehmen und mit kaltem Wasser nachreinigen. Die Mischung reicht für mehrere Anwendungen. Den Rest kühl lagern und vor Gebrauch wieder erwärmen.

Aus: Jung bleiben mit Anti-Aging, Südwestverlag, München, Klaus Oberbeil, Ulla Rahn-Huber, 1999

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben