Heiße Ostern : Rekordwetter in Deutschland

In Deutschland und den Niederlanden werden derzeit die höchsten Temperaturen in Europa gemessen. Urlauber am Mittelmeer stehen dagegen im Regen.

Von der Sonne verwöhnt. Ostseestrände – wie hier in Warnemünde – verzeichnen über Ostern einen großen Andrang. Foto: dpa Foto: dpa
Von der Sonne verwöhnt. Ostseestrände – wie hier in Warnemünde – verzeichnen über Ostern einen großen Andrang. Foto: dpaFoto: dpa

Offenbach - Deutschland erlebt derzeit in vielen Regionen ein Rekordwetter. Hier und in den Niederlanden wurden zu Beginn der Feiertage nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sogar die höchsten Temperaturen für Europa gemessen. „Wenn man den Zeitraum von Karfreitag bis zum Ostersonntag betrachtet, dann hätten wir wahrscheinlich sogar Rekordwetter am Niederrhein“, sagte der DWD-Meteorologe Christoph Hartmann in Offenbach am Samstag. In Geldern nordwestlich von Duisburg seien 27,6 Grad Celsius gemessen worden – ein 50-Jahres-Rekord für Ostern in der Region. In den anderen Gegenden von Deutschland sei es 1962 und 2009 zu Ostern ein bisschen wärmer gewesen als dieses Jahr, ergänzte Hartmann. Allerdings liegt Ostern in diesem Jahr auch relativ spät.

Bei schönstem Sonnenschein zog es Urlauber scharenweise an Nord- und Ostsee. „Es ist ein Traum“, sagte der Tourismusdirektor von Helgoland, Klaus Furtmeier, am Samstag. Die 2600 Gästebetten auf der Insel seien fast alle ausgebucht. „Wir haben so viele Gäste wie selten zu dieser Zeit.“ Ähnlich sieht es in St.-Peter-Ording aus: „Hier herrschen fast sommerliche Verhältnisse“, erklärte Werner Domann von der dortigen Tourismuszentrale. Auch am Timmendorfer Strand an der Ostsee waren bereits am Freitag mehr als 2000 Strandkörbe aufgestellt.

In vielen Mittelmeerregionen regnet es dagegen. „An den Urlaubsstränden des Mittelmeers blickt man bei 14 bis 24 Grad neidisch nach Deutschland“, schreibt der Meteorologe Hartmann auf einer DWD-Internetseite. So habe es am Freitag auf Zypern, Ibiza und Menorca ungewöhnlich stark geregnet. „Selbst für die Nordsahara wird wiederholt Gewitterregen vorhergesagt.“ Samstag früh meldeten fast alle Küstenstationen des spanischen Festlandes und auch die Balearen laut DWD wieder Regen. In Deutschland bleibe es hingegen bis zu diesem Ostersonntag schön, „mit blauem Himmel“, sagte Hartmann. Allerdings würden vor allem im Westen und Südwesten auch einige Wolken den Himmel trüben.

Die Briten feiern in diesem Jahr sogar das wärmste Osterfest seit 100 Jahren. In London wurden schon am Karfreitag Temperaturen um 26 Grad gemessen. Die Gesundheitsbehörden mussten bereits am Donnerstag eine Warnung vor Ozon und Feinstaub herausgeben. Trotz des schönen Wetters bangen vor allem die Londoner: Ob das Sonnenglück bis zur Hochzeit von Prinz William und seiner Kate am nächsten Freitag anhält? (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar