Hepatitis : Angriff auf die Leber

Am Beginn einer Hepatitis-Erkrankung steht die Schädigung und Zerstörung der Leberzellen, in der Fachsprache Hepatozyten genannt. Hepatitis-Erkrankungen werden am häufigsten durch Viren oder Stoffwechselstörungen verursacht. Aber auch Medikamente, Drogen und Alkohol können zur Folge haben, dass die Leberzellen angegegriffen werden und eine Hepatitis entsteht. Die verschiedenen Formen unterscheiden sich in Schwere und Dauer des Krankheitsverlaufs. In der Medizin werden fünf Formen von Hepatitis A bis E unterschieden. Im schlimmsten Fall kann eine Leberzirrhose auftreten: Die Durchblutung des Organs ist dann auf Dauer beeinträchtigt. Im gesunden Zustand kann die Leber sich aber regenerieren. Sie ist die größte Drüse des Menschen und wiegt 1,5 Kilogramm. hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben