Hessen : 21 Kinder bei Schulbusunfall verletzt

Bei einem Schulbusunfall in Hessen sind 23 Menschen verletzt worden, 21 von ihnen Kinder. Beide Busfahrer schweben noch in Lebensgefahr.

Homberg - Im Schwalm-Eder-Kreis stieß am Mittwoch Mittag der Bus mit den Kindern im Alter zwischen 13 und 15 Jahren mit einem entgegenkommenden leeren Bus frontal zusammen, wie die Polizei in Homberg mitteilte. Die beiden Busfahrer wurden lebensgefährlich verletzt und in Kliniken nach Kassel und Göttingen geflogen. Es bestehe bei keinem der Schüler Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher.

Als Unfallursache vermutete die Polizei überhöhte Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn. Rettungskräfte, zwei Rettungshubschrauber und auch mehrere Notfallseelsorger waren im Einsatz. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben