Welt : Heute sagt Calmund im Daum-Prozess aus

eggers

Der Kokain-Prozess vor dem Landgericht Koblenz gegen den ehemals designierten Bundestrainer Christoph Daum (48) wird am heutigen Dienstag fortgesetzt. Nachdem bislang wenig Belastendes gegen Daum vorgetragen wurde, tritt am 20. Verhandlungstag erstmals Rainer Calmund auf, Manager von Bayer Leverkusen. Calmund, der "glänzend vorbereitet" sein soll, gilt in der Sache Daum als Schlüsselfigur. Schließlich soll er Daum im Oktober 2000 zu einer entlastende Haarprobe geraten haben, außerdem am Transport dieser Haarprobe in das Kölner Institut für Rechtsmedizin beteiligt gewesen sein. Gehört werden ebenso Daums Notar Dieter Janke, unter dessen Aufsicht die Probe entnommen wurde, sowie der Rechtsmediziner Herbert Käferstein. Das Gericht will, nachdem Gerüchte über eine Vertauschung der Probe laut wurden, zunächst den Weg der Haarprobe in das Institut nachvollziehen. Vor einigen Tagen verhandelten die Parteien erstmals einen Deal. Während Daums Anwälte eine Geldstrafe von bis zu 90 Tagessätzen akzeptieren würden, was keine Vorstrafe für Daum bedeuten würde. Die Staatsanwaltschaft soll auf 180 bis 270 Tagessätze beharrt haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben