Hilfsorganisation : ''Menschen für Menschen'' geht auf Tournee

Die von Schauspieler Karlheinz Böhm gegründete Stiftung "Menschen für Menschen" stellt sich ab Ende August in elf deutschen Städten vor. Die Wanderausstellung soll zeigen, was mit Spendengeldern in Äthiopien erreicht wurde.

070814boehm
Karlheinz Böhm hat in den vergangenen 26 Jahren viel in Äthiopien bewegt. -Foto: dpa

HamburgDer Schauspieler Karlheinz Böhm (79) hat die Wirtschaft zu mehr Engagement in Afrika aufgerufen. "Wir brauchen nicht mehr Hilfsorganisationen, wir brauchen mehr Unternehmen, die sich in Afrika engagieren", sagte der Gründer der Stiftung "Menschen für Menschen" in Hamburg zum Start einer Tour durch elf deutsche Städte. Als positives Beispiel nannte Böhm die chinesische Wirtschaft. "Es gibt immer mehr chinesische Fahrräder in Afrika." In Äthiopien habe seine Stiftung in 26 Jahren viel bewirken können. "Wir haben schon viel zum Besseren verändern können. Aber es ist noch ein langer Weg, bis Äthiopien sich aus eigener Kraft entwickeln kann", erklärte Böhm, der die Stiftung 1981 nach einer gewonnenen Wette bei der Sendung "Wetten, dass..." ins Leben rief.

"In Zeiten der Hungersnot konnten wir sehr vielen Menschen das Leben retten. Aber auch soziale Strukturen aufbauen, die es vorher nicht gab", sagte der Schauspieler, der mit der äthiopischen Agrar-Expertin Almaz (42) verheiratet ist. 164 Schulen und 78 Krankenstationen wurden neu gebaut oder erweitert, vier Polikliniken und drei Krankenhäuser errichtet in dem Land, das drei Mal so groß wie die Bundesrepublik ist. "Trotzdem hat die Hälfte der Kinder nicht die Möglichkeit, in die Schule zu gehen, weil es nicht genügend Schulen gibt." Dabei sei Bildung der Schlüssel zum Weg aus der Armut. "Viele Kinder träumen davon, endlich zur Schule gehen zu können", ergänzte Almaz Böhm, die sich gemeinsam mit ihrem Mann für die Stiftung engagiert.

Bei der Tour der Stiftung durch elf deutsche Städte können sich die Besucher an einem Bus über die Äthiopienhilfe informieren. Gleichzeitig soll durch eine Ballon-Spendenaktion der Bau eines Gymnasiums unterstützt werden. Für fünf Euro kann jeder einen der blauen Spenden-Ballons erwerben. Diese Spende wird von der DaimlerChrysler Bank verdoppelt. Wenn sich der Finder unter www.mithelfen-statt-mitleiden.de registriert, gehen weitere fünf Euro an "Menschen für Menschen". (mit dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben