Himalaya : 130 pakistanische Soldaten von Lawine verschüttet

Die Schneemassen begruben am Samstagmorgen das Hauptquartier eines Bataillons im Bezirk Gayari nahe der Grenze zu Indien, wie aus Kreisen der pakistanischen Sicherheitskräfte verlautete.

30 pakistanische Soldaten sind im Himalaya von einer Lawine verschüttet worden. Der Vorfall ereignete sich demzufolge auf dem Saichen-Gletscher. Eine offizielle Bestätigung der Streitkräfte lag zunächst nicht vor.

In dem Gebiet stehen sich tausende pakistanische und indische Soldaten gegenüber. Der Saichen-Gletscher liegt im Norden der geteilten und von Pakistan und Indien beanspruchten Region Kaschmir. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben