Welt : Himmel über Spanien fast völlig gesperrt

Madrid - Wegen eines wilden Fluglotsen-Streiks ist über Spanien am Freitagabend so gut wie kein Flugzeug mehr geflogen. Lediglich über Andalusien im Süden des Landes gebe es noch Flugverkehr, sagte ein Sprecher der spanischen Flugsicherung AENA am Abend. Etwa 90 Prozent der Fluglotsen hätten ihre Arbeit niedergelegt, hieß es. Nach Angaben der Fluggesellschaft Iberia saßen 200 000 Reisende in Spanien fest. Die AENA rief Passagiere, die noch am Freitag in Spanien eine Flugreise antreten wollten, dazu auf, daheimzubleiben. Das Madrider Verkehrsministerium berief ein Krisenkomitee ein, um das Chaos unter Kontrolle zu bekommen.

Die Fluglotsen meldeten sich den Angaben zufolge in einer geschlossenen Aktion überraschend krank und erklärten, nicht arbeiten zu können. AENA verurteilte die Aktion als „untragbar“ und „unverantwortlich“. Zuvor hatte die spanische Regierung mitgeteilt, bis zu 49 Prozent von AENA verkaufen zu wollen. Die Schließung der Flughäfen trifft zeitlich mit dem Beginn eines langen Wochenendes in Spanien zusammen: Montag und Mittwoch sind dort freie Tage. AFP/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar